• Stacks Image p3311_n4
  • Stacks Image p3311_n7
  • Stacks Image p3311_n26
  • Stacks Image p3311_n28
  • Stacks Image p3311_n30
  • Stacks Image p3311_n32

Delphi

Das Apollon-Heiligtum von Delphi, in der Landschaft Phokis liegende wichtigste Orakelstätte von Hellas, hatte großen Einfluss auf das politische Geschehen in Sparta und auf dessen Außenpolitik. Seit mykenischer Zeit als Orakel benutzt, zunächst vorolympischen Göttern zugeschrieben, später dann dem Apollon (Pythios), der durch ein Medium, eine auf einem Dreifuß über einer Erdspalte sitzenden Jungfrau, der Pythia, Orakel verkündete.

Der Gott sagte so den Griechen, kleinen Leuten oder mächtigen Poleis, die Zukunft vorher, gelegentlich in höchst zweideutiger oder fragwürdiger Form. Ab ca. 580 wurde stand Delphi unter dem Schutz einer politisch organisierten Kultgemeinschaft (Amphiktionie) zahlreicher Poleis, die die Unabhängigkeit des Heiligtums und der Stadt Delphi gewährleisten wollten, v.a. gegenüber den Phokern, die traditionell und mit gutem Grund Ansprüche auf den Ort erhoben.

Warme Küche - kein Ruhetag
Montag bis Donnerstag: 11.30-14.30 & 17.30-22.30 Uhr
Freitag & Samstag: 11.30-14.30 & 17.30-23.00 Uhr
Sonntag: 11.30-14.30 & 17.30-22.00 Uhr